22. MĂ€rz 2019

VielfĂ€ltiger Lebensraum. 🐝🌿

Am 20. MÀrz haben wir den Salzburger Medien Neues aus dem Glanbogen vorgestellt. Das Projekt zur Förderung der Artenvielfalt, die fertigen Dachgeschoss-Wohnungen und die Gewinner des Kunstwettbewerbs.

NatĂŒrliche Hecken, Schmetterlingswiesen oder spezielle LebensrĂ€ume fĂŒr Vögel und Amphibien: Der Glanbogen stellt ab April rund 1.000 Quadratmeter zur Förderung der Artenvielfalt zur VerfĂŒgung. Unter anderem als temporĂ€ren Wohnraum fĂŒr zehn Bienenstöcke der Bio-Imkerei Bienenlieb und fĂŒr zahlreiche heimische Pflanzen. Der biodiverse Lebensraum befindet sich unmittelbar im Bauabschnitt 2, der aktuell fertig gestellt wird. Wissenschaftlich begleitet wird das Biodiversity-Projekt durch das Institut fĂŒr Stadt- und Landschaftsökologie der Uni Salzburg.

Auch fĂŒr den Innenraum haben sich die EigentĂŒmer Neues ĂŒberlegt. So fand ein österreichweiter Kunstwettbewerb statt, der das Thema Glanbogen kĂŒnstlerisch umsetzt. Aus den mehr als 20 TeilnehmerInnen wurden von der Fachjury drei Gewinner ermittelt. Die Original-Kunstwerke sind in den StiegenhĂ€usern im D-Haus zu besichtigen, die so zu einer Alltagsgalerie umfunktioniert wurden. Viel Spaß dabei!

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Dr. Angela Hof, Assoz.-Prof. UniversitĂ€t Salzburg, AG Stadt- und Landschaftsökologie, Daniel Pfeifenberger vom Verein Bienenlieb und Obmann Imkerverein Salzburg-Stadt/Umgebung sowie Barbara Oßberger die den Kunstwettbewerb geleitet hat.

 

Mehr dazu auch auf salzburg24 und auf RTS. Danke fĂŒr die tollen BeitrĂ€ge!